© Concorde Filmverleih GmbH

Niemand hätte den abgehalfterten und knallharten Cop besser spielen können als Gerard Butler. Schon in der ersten Szene verleiht er Nick O’Brien eine so Testosteron-überbordende Präsenz, dass es für mindestens zwei reichen würde. Muskelbepackt, mit schäbiger Kluft und dem Auftreten wie die Axt im Walde wird schnell klar, wohin die Reise geht: nämlich in die harte Welt von Gangstern und Cops in Los Angeles, in der Samthandschuhe gegen großkalibrige Waffen getauscht wurden.

Die komplette Kritik gibt es hier und auf teleschau.de