© 2017 Sebastian Gabsch / Twentieth Century Fox

Was kann Daniel Aminati eigentlich nicht? Seine Karriere begann er als Sänger von Bed & Breakfast, inzwischen ist er Moderator von „taff“, Fitness-Guru mit eigenem Sport-Programm und jetzt auch Synchronsprecher: Das 44-jährige Multitalent leiht im neuen Animationsfilm der „Ice Age“- und „Rio“-Macher einem überdimensionierten Stier mit weichem Herz seine Stimme. Für „Ferdinand – Geht Stierisch ab“ (Start: 14.12.) hat sich der gebürtige Aachener in die Rolle eines muskelbepackten Tiers hineinversetzt, bei dem der äußere Schein trügt. Dafür Empathie aufzubringen, fiel Aminati leicht: Auch bei ihm verbirgt sich unter dicken Muskeln und Tattoos ein sensibler Charakter …

Zum ganzen Interview geht es hier: teleschau.de